STELLENAUSSCHREIBUNG
Beim Regierungspräsidium Freiburg ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung 4
- Mobilität, Verkehr, Straßen - im Baureferat Nord 47.1 am Dienstort Freiburg eine
unbefristete Vollzeitstelle zu besetzen als
Projektleitung Planung (w/m/d)
mit der Qualifikation
Master / Diplom (Univ.)
Bauingenieurwesen, Verkehrsinfrastrukturmanagement oder vergleichbar.
Ihre Aufgaben:
  • Eigenständige interdisziplinäre Planung und Konzeption von Straßenbaumaßnahmen einschließlich kleinerer Ingenieurbauwerke und Entwässerungsanlagen (nach Leistungsphasen 1 bis 6 HOAI) von Bundes- und Landestraßen sowie von Radwegen;
  • Projektsteuerung für Entwurfs- und Ausführungsplanungen einschließlich Einholung erforderlicher Genehmigungen (Naturschutz, Wasserrecht usw.) und Mitwirkung bei der Durchführung der erforderlichen Baurechtsverfahren;
  • Vergabe und Ausschreibung von Ingenieurleistungen und Betreuung von Ingenieurbüros einschließlich Prüfung und Freigabe von Planunterlagen auch Planungen Dritter sowie Überwachung und Abrechnung von Ingenieurverträgen;
  • Kontinuierliche Information und Beteiligung zahlreicher Akteure und Betroffener im Planungsprozess, die Abstimmung mit beteiligten Fachbehörden und Verbänden;
  • Vertreten der Planungsergebnisse intern und in der Öffentlichkeit.
Eine Änderung des Aufgabenzuschnitts bleibt vorbehalten.
Wir erwarten:
  • Kenntnisse in verschiedenen Aspekten der Straßenplanung im Bau-, Planungs- und Vergabebereich;
  • Kenntnisse und Fortbildungsbereitschaft in den Bereichen BIM und Card;
  • hohes Maß an eigenverantwortlichem, selbständigen und praxisorientiertem Arbeiten;
  • sicherer Umgang mit der deutschen Sprache in Wort und Schrift;
  • PKW-Führerschein Klasse B und die Bereitschaft zu Dienstreisen.


Von Vorteil sind:
  • berufliche Erfahrungen im o.g. Aufgabenbereich;
  • Kenntnisse der einschlägigen Regelwerke und Gesetze;
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen in der Kommunikation und Moderation.
Wir bieten Ihnen: 
  • Eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit im öffentlichen Dienst;
  • moderne Arbeitsbedingungen mit großen Gestaltungs- und Entscheidungsmöglichkeiten und ein engagiertes Team;
  • sehr gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, ausgewogene Work-Life-Balance mit flexiblen Arbeitszeitregelungen;
  • Unterstützung beim Einstieg mit fachlichen und persönlichen Fortbildungen und ein attraktives betriebliches Gesundheitsmanagement;
  • Zuschuss zum JobTicket BW und Job Bike BWzur Unterstützung Ihrer nachhaltigen Mobilität.

Vollzeitstellen sind grundsätzlich teilbar. Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Menschen werden bei insgesamt gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die Beschäftigung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Vorliegen aller tariflichen und persönlichen Voraussetzungen erfolgt die Vergütung in Entgeltgruppe 13 TV-L. Eine Besetzung im Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen grundsätzlich in Besoldungsgruppe A 13 LBesGBW möglich.
Bewerben Sie sich!
  • bis spätestens 10. August 2024 unter der Kennziffer e24066 beim Regierungspräsidium Freiburg, Referat 12, 79083 Freiburg
  • Bitte nutzen Sie zur Bewerbung unser Onlineverfahren (www.rp-freiburg.de).

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen.
Ansprechperson für fachliche Auskünfte:
Michael Kunz, Leiter des Straßenbaureferates Nord 47.1, Tel. 0761 / 208-2275


Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage unter Stellenangebote (www.rp-freiburg.de).